Tommy´s Berichte


Karsten Krängel – Der schwarze Ritter

Comeback???
Wie man auf www.Buchse.de unter dem Link – Kleinanzeigen – vor kurzem lesen konnte, stand, bzw. steht der ehemalige Buggy von Karsten Krängel, bis auf Motor – Getriebe etc., zum Verkauf und schon steht bei einigen Fans der Szene folgende Frage im Raum – kommt der Schwarze Ritter Krängel wieder zurück oder bedeutet der Verkauf das endgültige Aus in Raten?
Wir werden die Angelegenheit weiter beobachten, sollte er wieder ins Lenkrad greifen, würde er die Szenerie sicher beleben – warten wir es einmal ab.
https://www.youtube.com/watch?v=I6rem2xc0Oo
Th.
www.Buchse.de
Alle Angaben ohne Gewähr!!


Sarah und Max Petschel

Autocross wird im Hause Petschel „Großgeschrieben“, die Familie lebt diesen Sport.
Max und Sarah wurden bereits in jungen Jahren vom Vater infiziert, der seit über 30 Jahren im Autocross aktiv ist. Beide Kids wurden mehr oder weniger auf den Rennstrecken groß und lernten den Sport so früh intensiv kennen. Max ist seit 2016 und Sarah seit 2020 aktiv, beide nehmen regelmäßig an den Läufen zur Deutschen Meisterschaft, zum DAV – AX Cup, zum ILP Pokal und zur NAX Serie erfolgreich teil. Erfolge konnten bereits Beide verbuchen, Max pilotierte von 2016 bis 2019 einen Junior Buggy und seit 2019 dann einen Honda Civic mit 1400ccm bei den Junioren in den bereits erwähnten Meisterschaften. Seine Schwester Sarah steht ihm, was die Erfolge angeht, nicht nach, auch sie hat bereits Klassen- und Laufsiege einfahren können. Max beendete die Saison 2023 in der DM mit dem Vizetitel bei den Juniorentourenwagen, bereits 2018 konnte er im ILP den Titel bei den Junioren gewinnen, damals noch im Buggy der Klasse 1a. Sarah erkämpfte sich 2021 bei den Juniorbuggys im ILP den Vizemeistertitel. In der Saison 2022 und 2023 errang sie in der DM jeweils den 4. Tabellenplatz und auch im NAX fuhr sie 2023 auf einen guten 4. Platz in die Wertung. Sarah und Max gaben an, dass ihnen besonders die fairen Rennen und das freundschaftliche Verhältnis unter den Teams gefallen, zu ihren Lieblingstrecken zählen Oschersleben (Max) und bei Sarah sind es Nova Paka und Ortrand. Ein großes Dankeschön der Petschel Junioren geht an die Eltern und an alle Leute, die sie bisher unterstützt haben.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Th.
www.Buchse.de – die Seite für den Autocross Sport!


Fahrerportrait – Lucas Wollering

Lucas studiert Maschinenbau und kann daher noch nicht so im Autocross Sport aktiv sein wie er gerne möchte, doch der 22 jährige Brockdorfer kann bereits einige Erfolge im Autocross vorweisen. Das Lucas früher oder später im Autocross aktiv sein würde war unumgänglich, da beide Großväter, Heinz Wollering (Superbuggy Porsche) und Jürgen van den Heuvel (VW Käfer mit BMW Turbo Motor) erfolgreich im Autocross unterwegs waren. Den endgültigen Anstoß gab dann sicherlich Vater Jürgen Wollering, der lange Jahre einen Porsche Superbuggy einsetzte. Aus dem Kinderwagen heraus feuerte der kleine Lucas damals bereits Opa und Vater an, die an den verschiedensten Meisterschaften im Cross –Sport teilnahmen z.B. DRCV – NWDAV usw. Im Motorsport ist Lucas seit 2016 aktiv und kann, wie erwähnt, bereits auf einige Erfolge zurück blicken. Als Junior konnte er mit einem Peugeot den DRCV Vizemeistertitel 2016 und in den folgen Jahren sicherte er sich dann den Meistertitel, teilweise mit 10 Siegen in 12 Rennen. Ein besonderes Erlebnis dann im Jahre 2022, noch im Juniorbereich, sein erfolgreicher Auftritt beim DM Rennen in Seelow. Die Stimmung beim DM Lauf in Seelow hat ihn so begeistert, das er dann zum Jahresende sich vorgenommen hatte, auch mit seinem nun eingesetzten 1600er Buggy in der DM, bei ausgesuchten Rennen, einmal zu starten. Mit dem Peters Buggy wird und konnte man Lucas bereits bei einigen Rennen im Jahre 2023 erleben z.B. in der ILP Serie, DRCV und der DM. Zu seinen Highlights zählte der Start beim DM Rennen in Cunewalde, trotz Leistungsnachteil konnte er vorne mitfahren und auch der Matschenberg würde jetzt zu seinen Lieblingsstrecken gehören. Das Team Wollering besteht aus Vater Jürgen, Mutter Yvonne und Bruder Nils, auch Opa Heinz ist im Hintergrund (Werkstatt) immer noch aktiv dabei und bringt seine Erfahrungen mit ein. Sein größter Konkurrent ist sicherlich Nico Söhnel, mit dem er über die Jahre immer um die Spitzenpositionen bei den Rennen gekämpft hat, egal ob bei den Junior Tourenwagen, den Buggies 1600 oder im SimRacing – immer ging es hart aber fair zur Sache und dafür wurden die Beiden bereits 2018 geehrt. Am Autocross gefällt Lucas besonders die gegenseitige Unterstützung im Fahrerlager – laut eigener Aussage ist Autocross für Lucas fast wie Urlaub mit Freunden. Doch das Wichtigste zum Schluss, einen besonderen Dank möchte Lucas an seinen Verein dem MSF Steinfeld, dem ADAC Weser – Ems, seinen Sponsoren und natürlich seiner Familie aussprechen, ansonsten könnte er den Autocross Sport nicht so leben – Vielen Dank. Die Pläne für die Saison 2024 lauten: Noch einige Änderungen am Fahrzeug abarbeiten und dann in der DM und bei ausgewählten DRCV Rennen an den Start zugehen.
Th.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Bilder Photo Greeb und Etsche´s Fotowelt
www.Buchse.de – die Seite für den Autocross Sport!


>>> weiterere, ältere Berichte auf Seite 2